Skip to main content

Babyerstausstattung - das braucht Dein Baby am Anfang

Stillkissen Ratgeber

Das Wichtigste in Kürze

Durch ein Stillkissen können Mutter und Kind den besonderen Moment des Stillens intensiver genießen. Babys fühlen sich sicher und geborgen und können sicher und stabil angelegt werden. Für die Mutter bringt ein Stillkissen Unterstützung und Entlastung, so dass auch sie das Stillen in vollen Zügen genießen kann.
Stillkissen gibt es mit verschiedenen Füllungen, so dass sie besonders individuell genutzt und eingesetzt werden können. Die Kissen können mit EPS Mikroperlen, Polyesterfasern, Baumwolle oder Naturprodukten wie Hirse oder Dinkel gefüllt sein. Dabei hängen Gewicht und Anpassungsfähigkeit eines Stillkissens von der jeweiligen Kissenfüllung ab.
Der Handel bietet Stillkissen in unterschiedlichen Größen und Formen an. Von Mini bis XXL, von Hörnchen über Mondform bis hin zu asymmetrischen Formen können die unterschiedlichen Varianten individuell eingesetzt werden. Kriterien, die beim Kauf eines Stillkissen sin jedem Fall berücksichtigt werden sollten.

Was ist ein Stillkissen und wozu wird es genutzt?

Eine junge Mutter stillt ihr Baby mit Hilfe eines Stillkissens

Eine junge Mutter stillt ihr Baby mit Hilfe eines Stillkissens Foto: © Trendsetter Images – stock.adobe.com

Ein Stillkissen ist ein oft rundgelegtes und bis zu über 2 Meter langes Kissen. Die verschiedenen Hersteller und Anbiete aber bieten Stillkissen des Weiteren in verschiedenen Größen, Längen und Varianten an.

Ein großer Vorteil, denn so kannst Du ein Stillkissen sehr individuell nutzen. Je nach Größe und Form bringt ein Stillkissen verschiedene Funktionen und Möglichkeiten mit sich. In erster Linie aber soll ein Stillkissen beim Stillen der Stabilisierung von Mutter und Kind dienen. Oder anders ausgedrückt, hierbei handelt es sich um ein Kissen zur Unterstützung und Entlastung.

Das Stillen ist ein sehr intimer Moment, den Du als Mutter mit Deinem Baby einfach nur genießen können sollst. Wie wichtig das Stillen für ein Kind sein kann, wurde immer wieder wissenschaftlich bestätigt. Mit Hilfe eines Stillkissens fühlt sich Dein Baby sicher und geborgen, Du kannst Dein Kind sicher und gut halten, Deine Muskulatur wird gleichzeitig gestützt und entlastet.

Des Weiteren können Stillkissen aber auch als Lagerungskissen, Bettumrandung, als Seitenschläferkissen oder als Stabilisierungskissen für die ersten Sitzversuche genutzt werden.

Stillkissen kaufen – so findest Du Dein individuell passendes Kissen

Stillkissen ist nicht gleich Stillkissen. Die Kissen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten. Umso wichtiger zu wissen, worauf Du beim Kauf eines Stillkissens unbedingt achten solltest.

Das Kissen sollte individuell zu Dir und Deinem Baby passen und für Erleichterung, Entlastung und ein Wohlfühlgefühl sorgen. Hier kommt es natürlich aber auch darauf an, wie Du das Kissen nutzen möchtest.

  • Soll es ein reines Stillkissen sein?
  • Oder willst Du das Kissen flexibel nutzen und einsetzen können?
  • Was ist Dir persönlich wichtig welche Bedürfnisse haben Du und Dein Baby?

Die nachfolgenden Faktoren können Dir eine gute Hilfestellung beim Kauf Deines neuen Stillkissens sein:

Die richtige Kissenform

Stillkissen

Stillkissen Foto: ©www.jh-photo.de – stock.adobe.com

Wie bereits erwähnt werden Stillkissen in unterschiedlichen Formen angeboten. Je nach ausgewählter Form kannst Du ein Stillkissen dann unterschiedlich einsetzen.

U-Form/Bananenform:

Diese Form ist besonders flexibel und kann sehr individuell eingesetzt werden. Das Kissen macht es Dir möglich, in verschiedenen Positionen zu stillen. Des Weiteren kannst DU das Kissen auch als Seitenschläferkissen oder als Lagerungskissen verwenden. Und auch wenn Du noch wenig Erfahrung mit dem Stillen hast, begleitet Dich ein Kissen in U-Form besonders sicher durch die gemeinsamen Stunden mit Deinem Baby. Ein kleiner Nachteil, aufgrund seiner Größe ist ein solches Stillkissen oft eher unhandlich und weniger gut für unterwegs geeignet.

Stillmond:

Das Kissen hat die Form eines Halbmondes und ist an den Seiten schmaler. Ein eher kleineres Stillkissen, welches besonders gut für unterwegs und für eher ältere Babys  geeignet ist.

Amerikanische Form:

Hierbei handelt es sich um eine feste U-Form, das Kissen bleibt fest in seiner Position. Mit einem solchen Stillkissen kannst Du gut im Sitzen stillen, für das Stillen im Liegen aber ist diese Kissenform nicht geeignet. Auch als Lagerungs- oder Seitenschläferkissen eignet sich die amerikanische Form nicht. Dafür aber ist diese Kissenform besonders gut als Stillkissen für unterwegs geeignet.

Asymmetrische Form:

Auch die asymmetrischen Formen lassen sich flexibel einsetzen. Ob als Stillkissen für ältere Babys, als Kissen für unterwegs, als Seitenschläferkissen oder zur sicheren Lagerung des Kindes, die asymmetrischen Kissen kannst Du individuell nutzen. Allerdings  eignen sich diese Stillkissen nicht für jede Stillposition.

Tipp: Nach Möglichkeit solltest Du Dir vor dem Kauf überlegen, wie genau Du das Kissen nutzen möchtest. Für zu Hause oder eher unterwegs, als reines Stillkissen oder flexibel, für ein Neugeborenes oder eher älteres Baby? Je nach Deinen individuellen Wünschen und Bedürfnissen kannst Du Dich dann für eine Kissenform entscheiden.

Die richtige Größe

Baby und Stillkissen

Die perfekte Größe des Stillkissens für das Baby Foto: © Trendsetter Images – stock.adobe.com

Grundsätzlich solltest Du Dich individuell für eine Länge entscheiden. Das Kissen muss gut zu Dir und Deinem Baby passen und Euren Bedürfnissen gerecht werden. Grundsätzlich wird Stillanfängern ein eher längeres Kissen ab 160 cm empfohlen.

Wichtig für Dich zu wissen, die längeren Modelle sind flexibler, dafür aber auch unhandlicher. So kann es langes Kissen Dir für zu Hause viele Möglichkeiten bieten, für unterwegs aber ist es eher ungeeignet. Stillkissen werden ab einer Länge von 120 cm angeboten, die größten Kissen messen 220 cm und mehr. Dabei wird die Länge von 190 cm am Häufigsten gekauft.

Tipp: Je nachdem, wie Du das Kissen nutzen möchtest, solltest Du Dich individuell für eine Länge entscheiden. Sinnvoll kann es sein, sich vor Ort in einem Fachgeschäft verschiedene Modelle und Längen anzuschauen und diese zu testen.

Der Kissenbezug

Ein besonders wichtiges Kriterium beim Kauf eines Stillkissens sollte der Kissenbezug sein. Achte unbedingt darauf, dass der Bezug abnehmbar und auch waschbar ist. Egal ob aus Baumwolle, Polyester oder Seide, ein Stillkissen sollte sich individuell gut anfühlen.

Natürlich sollte aber auch die Hygiene eine wichtige Rolle spielen. Schnell geht mal etwas Muttermilch daneben, das Baby spuckt oder schwitzt. Umso wichtiger, dass Du den Bezug des Kissens abnehmen und waschen kannst. Je nach Material können die Bezüge unterschiedlich warm gewaschen werden.

Tipp: Achte unbedingt auf die jeweiligen Pflegehinweise des Produktes. Dann kannst Du sicher sein, den Bezug optimal zu waschen.

Die Füllung

Stillkissen können unterschiedliche Füllungen haben. Je nach Füllung unterscheiden sich die Geräusche des Kissens, die Funktionalität, die Nutzung und die Waschbarkeit. Unterschieden werden 4 verschiedene Füllungen:

  • EPS Mikroperlen
  • Polyester
  • Baumwolle
  • Naturmaterialien

EPS Mikroperlen

Das sind kleine Schaumstoffperlen, die es in unterschiedlichen Größen gibt. Die Größe der Perlen kann zwischen 0,5 mm bis hin zu 2,5 mm variieren, dabei gilt, je größer die Perlen, desto lauter das Kissen. Die Mikroperlen Füllung ist die am meisten verkaufte Stillkissenvariante. Die kleineren Perlen passen sich besser an den Körper an, dafür sind die größeren deutlich atmungsaktiver. Vom Prinzip her kannst Du solche Kissen komplett in die Waschmaschine geben, nicht selten aber sind sie dafür zu groß.

Vorteile

  • gute Anpassung
  • geräuscharm
  • waschmaschinen- und trocknergeeignet
  • wenig Gewicht

Nachteile

  • größere Perlen deutlich lauter
  • größere Perlen passen sich weniger gut an
  • verliert oft mit der Zeit etwas an Volumen

Polyester

Eine gute Alternative zu den EPS Perlen, wobei die Füllung entweder aus Holzfasern oder Sticks besteht.

Vorteile

  • waschmaschinen- und trocknergeeignet
  • auch für Allergiker gut geeignet
  • geräuschlos
  • leichtes Gewicht

Nachteile

  • Füllung mit Holzfaser kann die Form negativ beeinflussen
  • passt sich weniger gut an
  • ist die Füllung schlecht gemacht kann es zu Lücken und Löchern kommen

Baumwolle

Gefüllt sind die Stillkissen mit Baumwollflocken. Diese nehmen gut den Schweiß auf und gelten als biologisch abbaubar.

Vorteile

  • atmungsaktiv
  • keine Schadstoffe
  • stabil in der Form
  • leicht in der Pflege

Nachteile

  • kann eventuell Gerüche annehmen
  • passt sich in der Regel weniger gut an

Naturfüllungen

Zur Füllung werden natürliche Produkte wie Dinkel, Hirse oder Buchweizen verwendet. Diese Materialien nehmen die entstehende Feuchtigkeit gut auf, sind dafür aber anfällig für Pilzbefall.

Vorteile

  • weniger Schadstoffe
  • schwerer vom Gewicht
  • stabil in der Form
  • passen sich gut an
  • atmungsaktiv

Nachteile

  • brauchen besonders viel Pflege
  • können nicht in die Waschmaschine
  • nicht geeignet für Allergiker
  • hohes Eigengewicht

Tipp: Jede Füllung hat Ihre Vor- und Nachteile. Was passt zu Dir und Deinem Baby? Was sind Eure Wünsche und Bedürfnisse? Am besten Du überlegst Dir vorab was Dir wichtig ist und welche Füllungen für Dich in Frage kommen. Dann bist Du bei der Kaufentscheidung auf der sicheren Seite.

Schadstofffreiheit

Natürlich willst Du für Dein Baby nur das Beste. So solltest Du beim Kauf eines Stillkissens auch unbedingt darauf achten, dass dieses frei von Schadstoffen ist. Mit einem Stillkissen hat Dein Baby oft einen intensiven Kontakt, und natürlich auch Du als stillende Mama.

Ökotest hatte 2018 Stillkissen auf ihre Schadstofffreiheit getestet. Dabei waren mehr als die Hälfte der getesteten Kissen empfehlenswert.

Sowohl über die Haut als auch über die Luft können Schadstoffe aufgenommen werden. Schadstoffe können gesundheitsschädlich sein und sowohl kurzfristige als auch langfristige Schäden verursachen. Ausschläge, Atemwegsprobleme oder Allergien sind hier nur ein paar mögliche Folgen. Umso wichtiger, dass ein Stillkissen frei von Schadstoffen ist.

Tipp: Informiere Dich vor dem Kauf über die jeweiligen zur Auswahl stehenden Kissen. Lese die Produktbeschreibung und befrage soweit möglich auch die Anbieter oder Hersteller nach möglichen Schadstoffen. Denn hier geht es um die Gesundheit von Deinem Baby und Dir.

Waschbarkeit und Nachfüllbarkeit

Gut, wenn das ganze Stillkissen waschbar ist und in die Waschmaschine darf. Denn, beim Stillen geht schnell mal was daneben. Hygiene sollte hier das A  und O sein. Doch längst nicht alle Stillkissen sind waschbar.

Viele haben einen abnehmbaren und waschbaren Bezug, und viele können auch komplett gewaschen werden. Aber eben nicht alle. Hier kann schnell die Hygiene leiden. So passen z.B. größere Kissen nicht in die Maschine, Naturfüllungen sind nicht für die Waschmaschine geeignet. Hingegen sind EPS Perlen  und Baumwolle maschinengeeignet.

Was kannst Du tun, wenn Dein Stillkissen nicht waschbar ist? Viele dieser Kissen lassen sich dann nachfüllen bzw. neu füllen. Und aus hygienischen Gründen macht es dann auch Sinn, die Füllung ab und an zu erneuern. So kannst Du dennoch sicher sein, Dir und Deinem Baby eine gute hygienische Grundlage beim Stillen zu erhalten.

Tipp: Informiere Dich vor Deiner Kaufentscheidung über die Waschbarkeit bzw. die Möglichkeit, die Füllung zu erneuern. Eine Faktor, der in jedem Fall in Deine Kaufentscheidung mit einfließen sollte. Jedes Kissen, jede Füllung und jede Form haben Ihre Vor- und Nachteile. Entscheide individuell, was Dir wirklich wichtig ist und welche eventuellen Nachteile Du in Kauf nehmen kannst.

Gewicht

Wie wichtig ist Dir das Gewicht des Kissens? Legst Du Wert auf ein leichtes Kissen, oder spielt das für Dich keine große Rolle? Je nach Füllung und Größe kann das Gewicht von Stillkissen variieren. Naturfüllungen z.B. sind eher schwer, während EPS oder Polyester leichtere Materialien sind.

Tipp: Vielleicht lohnt es sich, dass Du Dir verschiedene Kissenvarianten anschaust und das jeweilige Gewicht vergleichst. So bekommst Du ein Gefühl dafür und kannst besser entscheiden, welches Kissen gut zu Dir und Deinem Baby passt. Besonders wichtig kann das z.B. dann sein, wenn Du das Kissen öfter mitnehmen willst oder regelmäßig von Zimmer zu Zimmer tragen willst.

Preis

Zu guter Letzt entscheidet natürlich auch der Preis darüber, für welches Stillkissen Du Dich entscheidest. Je nach Kissenvariante, Füllung und Größe kann ein Stillkissen zwischen 10 Euro und 200 Euro kosten.

Wäge für Dich individuell ab was Dir wichtig ist. Fest steht, das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte stimmen. Und natürlich auch das Maß der Nutzung. Welche Bedürfnisse haben Du und Dein Baby, welches Kissen passt wirklich zu Euch? Der Preis alleine sollte dabei natürlich nicht entscheidend sein, aber natürlich spielt er eine wichtige Rolle.

Tipp: Oft gibt es Sonderaktionen und Angebote. Und natürlich kann es sich auch lohnen Preise und Angebote zu vergleichen. So kannst Du bares Geld sparen und bekommst dennoch ein Top Stillkissen das individuell passend ist.

Beliebte Stillkissen

Stillkissen vs. Stillen ohne Kissen – die Vorteile im Überblick

Stillkissen gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und Varianten. Ihre Aufgabe ist es, das Baby beim Stillen sicher zu halten und Dich als Mutter zu entlasten. Aber worin genau bestehen die Vorteile eines Stillkissens gegenüber dem Stillen ohne Kissen? Hier ein kleiner Überblick:

  • Stillkissen unterstützen Dich und Dein Baby beim Stillen und lassen das Stillen zu einem schönen und intimen Moment werden. Du wirst entlastet und Dein Baby fühlt sich sicher und geborgen.
  • Ein Stillkissen bietet Deinem Baby einen optimalen Halt, das Baby liegt optimal und stabil, das Anlegen an die Brust wird leichter. So können auch wunde Brustwarzen verhindert werden.
  • Das Gewicht des Babys lastet auf dem Kissen, was auch Dir das Stillen erleichtert. Rücken- und Nackenmuskulatur der Mutter werden weniger beansprucht. Und auch die Arme werden entlastet. Der ganze Körper von Mutter und Kind erfahren Entspannung.
  • Dank eines individuell passenden Stillkissens können Du und Dein Baby das Stillen in vollen Zügen genießen.
  • Mit einem Stillkissen kann sich Dein Baby besonders wohl und gut behütet fühlen.
  • Zusätzlich sind Stillkissen individuell einsetzbar; z.B. als Seitenschläferkissen, Lagerungskissen oder als Bettumrandung

So verwendest Du ein Stillkissen richtig

Baby beim Stillen

Wenn das Baby bequem liegen kann, läuft das Stillen mit dem Stillkissen Foto: © Sergey Novikov – stock.adobe.com

Ein Stillkissen bringt viele Vorteile mit sich. Aber nur, wenn Du es richtig einsetzt und es individuell zu Dir und Deinem Baby passt. Aber wie kannst Du ein Stillkissen verwenden? Und wie wird es richtig eingesetzt?

  1. Stillkissen in der Schwangerschaft

Bereits in der Schwangerschaft kann ein Stillkissen sehr nützlich sein. Schon jetzt kann es Dir viel Erleichterung bringen und Deinen Körper entlasten. So z.B. entlastet ein Stillkissen ab ca. der 15 SSW den Bauch, wenn Du es als Seitenschläferkissen einsetzt. Aber auch hinter dem Rücke  oder als Stütze beim Sitzen oder Lesen kann Dir ein passendes Kissen viel Erleichterung bringen und Dir einen guten Halt bieten.

  1. Stillen mit dem Stillkissen

In der Regel wird ein Stillkissen hufeisenförmig um den Körper, das bedeutet um Rücken und Bauch gelegt. Je nachdem, mit welcher Brust Du gerade stillst, legst Du das Kissen um die rechte oder linke Körperhälfte. Das Kissen sorgt dafür, dass dein Rücken, Dein Nacken und Deine Arme nicht so verspannen. Des Weiteren bietet es Deinem Baby einen guten Halt, Sicherheit und Geborgenheit. Je nach Kissen kannst Du ein Stillkissen auch gut im Liegen einsetzen. Liegepositionen zum Stillen sind die Wiege-Haltung, auch als Bauch an Bauch Haltung bekannt, sowie die Football-Haltung, bei der Du Dein Baby ähnlich wie einen Football unter dem Arm hältst.

  1. Lagerungskissen für Dein Baby

Sinn eines Lagerungskissens, Dein Baby soll sicher liegen und sich geborgen fühlen. Wenn Du ein längeres Stillkissen u-förmig zusammenlegst, kannst Du Dein Baby hierauf sicher lagern. Zudem wirkt es wie ein gemütliches Kuschelnest, in dem sein Baby sich rundherum wohlfühlen kann.

  1. Stillkissen im Kinderbett

Auch wenn Dein Kind einmal größer ist, kann ein Stillkissen noch zum Einsatz kommen. Im Kinderbett kann ein solches Kissen als Rausfallschutz oder Kuschelkissen fungieren. So kann sich auch ein Kleinkind dank eines Stillkissens noch sehr sicher und geborgen fühlen.

  1. Stillkissen im Elternbett

Und auch im Elternbett kann ein Stillkissen sehr hilfreich und vorteilhaft sein. Bevorzugt Ihr vielleicht das Familienbett und schläft Euer Baby bei Euch? Dann kann ein Stillkissen eine gute Möglichkeit sein, dass Baby sicher ins Elternbett zu legen. Du kannst es hierin lagern oder das Kissen als Rausfallschutz nehmen. Des Weiteren kannst Du Dein Baby direkt im Elternbett stillen. Und auch Dir und dem Papa kann das Stillkissen bei der Entspannung und einem angenehmen Liegen behilflich sein.

Die richtige Pflege für Dein Stillkissen

Damit Du möglichst lange von den vielen Vorteilen und Möglichkeiten eines Stillkissens profitieren kannst, solltest Du es auf jeden Fall gut und richtig pflegen. Aber wie genau pflegt man ein Stillkissen richtig. Hier ein paar nützliche Tipps für Dich:

  • der Kissenbezug sollte abnehmbar und waschbar sein
  • gut, wenn das ganze Kissen in die Waschmaschine darf
  • auch ein trocknergeeignetes Kissen oder Kissenbezug sind sinnvoll
  • am besten kaufst Du einen zweiten Kissenbezug, so dass Du immer einen zum Wechseln hast
  • bei nicht waschbaren Kissen regelmäßig die Füllung erneuern
  • beim Waschen in der Waschmaschine solltest Du immer den Reisverschluss gut verschließen à so bleibt die Füllung gut erhalten und in Form
  • auch zwei Bälle, z.B. Tennisbälle oder Trockner Bälle, erhalten beim Waschen in der Maschine die Form
  • wichtig ist es immer auf individuelle Pflegehinweise zu achten
  • nicht selten können Bezug und Kissen gewaschen werden, aber mit unterschiedlichen Temperaturen; das solltest Du unbedingt beachten und getrennt waschen
  • falls das Kissen in den Trockner darf am besten den Schontrockengang wählen
  • alternativ zum Trockner kann ein Stillkissen natürlich auch auf dem Wäscheständer getrocknet werden
  • ganz wichtig: jeden Tag das Kissen gut auslüften lassen

Mögliche Alternativen zum Stillkissen

Ein individuell passendes Stillkissen kann sehr von Vorteil sein. Nicht nur beim Stillen an sich kann Dich ein Stillkissen unterstützen, auch als Lagerungskissen, Seitenschläferkissen oder Unterstützung beim Sitzen kann ein solches Kissen zum Einsatz kommen. Aber muss es wirklich immer ein richtiges Stillkissen sein, oder gibt es Alternativen?

Ja, ein Stillkissen ist nützlich und sinnvoll. Aber ja, es gibt auch Alternativen. So kannst Du auch mit normalen Kissen Deinen Arm hochlagern und Deinen Nacken entlasten. Auch Decken kannst Du zusammenrollen und als Unterstützung heranziehen. Eine weitere Möglichkeit, schlage die Beine übereinander und lege Dein Baby dann auf Dein Bein. Natürlich kannst Du auch ganz ohne Hilfsmittel und Kniffe stillen. Hier kommt es immer darauf an, was ist Dir und Deinem Baby angenehm, womit kommt Ihr am besten klar? Stillkissen ja oder nein, das sollte immer eine individuelle Entscheidung sein.

Fazit

So individuell wie Du, so individuell ist auch Dein Baby. Das Stillen sollte immer ein besonders intimer und schöner Moment sein, den Ihr beide in vollen Zügen genießen solltet. Hier geht es um mehr als reines Füttern und Nahrungsaufnahme, hier geht es um Bindung, um Liebe, um Geborgenheit. Ein Stillkissen kann Dich und Dein Baby hierbei optimal unterstützen. Je nach Wunsch und Bedürfnis kannst Du Dich individuell für ein Kissen entscheiden. Lang oder kurz, Baumwolle oder Mikroperlen, Naturprodukte oder sogar eine asymmetrische Form, Du hast die Wahl. Vor dem Kauf solltest Du unbedingt überlegen, was Dir wirklich wichtig ist, und was Du Dir für Dich und Dein Baby wünschst und vorstellen kannst. Jede Kissenvariante hat Vor- und Nachteile. Wäge individuell ab und freue Dich auf ein passendes Kissen, das Dich und Deinen kleinen Schatz perfekt unterstützt.

Unsere Empfehlungen

Niimo Stillkissen

34,90 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Kauftipp
Das Original THERALINE Schwangerschafts- & Stillkissen

ab 54,90 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Weitere Vergleiche in der Kategorie

Weitere Produktempfehlungen