Skip to main content

Babyerstausstattung - das braucht Dein Baby am Anfang

Babyöl Ratgeber

Das Wichtigste in Kürze

Babyöle pflegen und schützen die empfindliche Babyhaut. Auch zur angenehmen und beruhigenden Babymassage oder als Badezusatz können sie verwendet werden. Wichtig ist, dass Du nur Babyöle verwendest, die frei von Konservierungsstoffen und unnötigen Zusatzstoffen sind. 
Grob unterschieden wird zwischen mineralölbasierten Babyölen und pflanzenölbasierten Produkten. Die Pflege mit dem Öl tut nicht nur der Haut gut, sondern fördert auch das Wohlbefinden Deines Babys. Babyöle kannst Du regelmäßig anwenden.
Viele Hersteller bieten verschiedenste Babyöle an. Beim Kauf solltest Du neben der Ölbasis des Weiteren auch auf die Inhaltsstoffe sowie dermatologische Testergebnisse achten. Natürlich spielen auch Menge und Preis eine Rolle.

Was sind die typischen Merkmale von Babyöl?

Babyöl

Babyöl Foto: forma82 – shutterstock.com

Bevor Du Dich mit dem Babyöl an sich beschäftigst, solltest Du zunächst wissen, warum die Haut Deines Babys noch so viel gute Pflege benötigt. In Deinem Bauch war Dein Baby gut geschützt. Die sogenannte „Käseschmiere“ war ein gutes Schutzschild für seine Haut. Nach der Geburt aber wird diese meist schnell abgewaschen, der natürliche Schutz geht verloren. Des Weiteren ist die Babyhaut um ein vielfaches dünner als die Haut erwachsener Menschen und somit empfindlicher. Und, die Haut Deines Babys ist noch nicht vollständig ausgebildet. Bei Deinem Baby fehlt der natürlich schützende Fettfilm, zudem ist das Fettgewebe noch nicht ganz ausgebildet, was die Haut anfälliger für Kälte werden lässt. Des Weiteren verlieren die Kleinen über die Haut mehr Feuchtigkeit als Erwachsene, was die Haut schnell austrocknen lässt. Die empfindliche Haut wird schnell trocken, rissig und ist krankheitsanfällig. Bakterien und Keime haben oft leichtes Spiel. Eine gute Hautpflege ist das A und O. Und genau hier kommen die Babyöle ins Spiel.

Babyöle sind in der Regel perfekt auf die Bedürfnisse der empfindlichen Haut abgestimmt. Sie sind meist frei von Zusatzstoffen, Farbstoffen, Konservierungs- und Duftstoffen. Babyöle haben einen besonders hohen Fettanteil. Durch die Anwendung kommt ein schützender Film auf die zarte Babyhaut, so dass diese nicht so schnell austrocknen kann und bestens geschützt ist. Der große Vorteil, regelmäßig angewendet, wird die Haut Deines Babys optimal, besser und länger mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt als z.B. mit Lotions oder ähnlichem. Einige Ölsorten können des Weiteren entzündungshemmend sein, beruhigend und eine antibakterielle Wirkung haben. Auch bei Allergien können Babyöle, je nach Herkunft und Zusammensetzung, wahre Wunder bewirken. Verschiedene Fette, Öle und enthaltende Vitamine versorgen die zarte und empfindliche Haut Deines Babys optimal.

Unterschiede beim Babyöl

Babyöl ist nicht gleich Babyöl. Hersteller setzen hier entweder auf mineralölbasierte Produkte, oder aber auf pflanzenölbasierte Babyöle. Hier einige Beispiele:

Mineralöle: Vaseline, Paraffin, Paraffinum, Liquidum, Ceresin

Pflanzenöle: Sonnenblumenöl, Sojaöl, Jojobaöl, Mandelöl, Shea-Butter

Aber welche Variante ist jetzt die richtige für Dein Baby? Lieber mineralölbasiert oder doch lieber Pflanzenöle? Diese Frage lässt sich pauschal nicht beantworten. Nachfolgend ein paar Fakten zu den beiden Varianten, die Dir bei der Auswahl des passenden Öls für Dein Baby helfen können.

Mineralölbasiertes Babyöl

  • Nebenprodukt der Eröldestillation
  • Produkte werden als neutral angesehen, sollen gut für Allergiker sein
  • Öle sind wasserabweisend
  • Kritiker bemängeln fehlende wirksame Inhaltsstoffe
  • bilden einen Film auf der Haut, so dass Feuchtigkeit länger erhalten bleibt
  • soll ein guter Schutz bei Wind und Kälte sein
  • bei der Reinigung mit Mitteln zur Beseitigung des Films wird diese eventuell geschädigt
  • gelten als schwer abbaubar
  • Körper speichert Mineralöle ab
  • oft günstiger

Vorteile

  • gut verträglich
  • frei von Konservierungs-stoffen
  • kaum Allergien
  • lange haltbar
  • preiswert
  • schützender Film auf der Haut

Nachteile

  • aus Erdöl
  • keine pflegende Wirkung
  • kann Krebs verursachen
  • kann die Haut auf Dauer schädigen

Pflanzenölbasiertes Babyöl

  • Ölfrüchte und Ölsaaten werden ausgepresst, Pflanzenöle entstehen
  • das Öl kann direkt durch die Haut aufgenommen werden
  • Befürworter sagen, dass die Haut frischer aussieht
  • gilt als besonders natürlich und gut verträglich

Wenn Du also ein Babyöl kaufen möchtest, kannst Du zwischen den beiden genannten Varianten entscheiden. Jetzt hast Du bereits etwas über die beiden Arten erfahren. Nachfolgend werden Dir nochmals die Vor- und Nachteile im Überblick kurz vorgestellt, um Dir die Entscheidung nochmals zu erleichtern. Hier musst Du für Dich und Dein Baby individuell abwägen, welche Variante besser zu Euch passt.

Vorteile

  • natürlich
  • entzündungs-hemmend
  • Unterstützung der Selbstheilung der Haut

Nachteile

  • oft teurer
  • weniger lange haltbar
  • können Konservierungsstoffe enthalten

Worauf muss beim Kauf von Babyölen geachtet werden?

Wenn Du ein Öl für Dein Baby kaufen möchtest, musst Du Dich in erster Linie für eine Variante entscheiden. Aber es gibt auch noch andere wichtige Aspekte, die Du in Deine Kaufentscheidung mit einbeziehen solltest.

Inhaltsstoffe

Babyöl zur Pflege in der Schwangerschaft

Babyöl zur Pflege in der Schwangerschaft Foto: ©Markus Bechtle – stock.adobe.com

Beim Babyöl gilt grundsätzlich, je weniger Inhaltsstoffe desto besser. Unbedingt solltest Du beim Kauf darauf achten, dass das Öl frei von Konservierungsstoffen und Parfüm sein. Und, obwohl es mineralölbasierende Öle gibt, raten viele Experten auch genau von diesem Inhaltsstoff ab. Warum aber sollten diese Stoffe nicht in einem Babyöl enthalten sein? Und haben sie nur Nachteile, oder auch Vorteile?

Konservierungsstoffe: machen Produkte zwar länger haltbar, können aber gesundheitsschädlich sein; schwächen das Immunsystem und wirken sich auf den Hormonhaushalt aus

Duftstoffe: riechen natürlich gut, können aber auch Allergien hervorrufen; kann empfindliche Babyhaut reizen

Mineralöl: macht das Öl länger haltbar und sorgt für eine geschmeidige Haut; steht im Verdacht Krebs verursachen zu können

Natürlich, je weniger Inhaltsstoffe desto besser. Fast jeder Inhaltsstoff hat seine Vorteile, aber eben auch Nebenwirkungen. Achte beim Kauf unbedingt immer auf die Liste der Inhaltsstoffe. Und denke immer daran, je weniger desto besser.

Experten sind meist der Meinung, ein gutes Babyöl braucht pflanzliche Öle, die sich perfekt in ihrer Wirkung ergänzen. Viele Pflanzenöle haben eine gute Wirkung und können sich zudem gut ergänzen. Nachfolgend eine kleine Auflistung möglicher Pflanzenöle, deren Inhaltsstoffe  und deren Wirkung auf den Körper:

Macadamiaöl

  • enthält u.a. Fett, Linolsäure, Vitamin C und Eisen
  • spendet Feuchtigkeit, gut für trockene Haut

Jojobaöl

  • enthält Vitamin E, Mineralstoffe, Provitamin A und ungesättigte Fettsäuren
  • spendet Feuchtigkeit, gut geeignet für sensible und unreine Haut

Calendulaöl

  • enthält Allantoin, Vitamin C und Saponine
  • gut für wunde Haut, entzündungshemmend, wirkt antibakteriell

Lavendelöl

  • enthält u.a. Linalool
  • lindert Entzündungen, gut für gereizte Haut, beruhigend

Mandelöl

  • enthält u.a. Fett und Linolsäure
  • beruhigende Wirkung, spendet Feuchtigkeit, gut für trockene und gereizte Haut

Nachtkerzenöl

  • enthält Gamma-Linolensäure, Linolsäure und Fett
  • gut geeignet für Allergiker, hilft bei Neurodermitis, entzündungshemmend

Schwarzkümmelöl

  • enthält Linolsäure sowie Vitamin C und E, Saponine
  • gut bei Entzündungen und Allergien

Du siehst, die richtigen Inhaltsstoffe sind besonders wichtig. Sie sorgen nicht nur für eine gute Verträglichkeit, sondern können auch weitere wichtige Funktionen haben. Sie können entzündungshemmend sein, feuchtigkeitsspendend, antibakteriell und gut für Allergien und Hauterkrankungen. Umso wichtiger, dass Du beim Kauf eines Babyöls immer auch auf die Inhaltsstoffe achtest.

Menge und Preis

Die meisten Babyöle werden in Fläschchen zwischen 100 und 500 ml angeboten. Achte hier unbedingt immer auf die Qualität. Oft gilt, je weniger schädliche Inhaltsstoffen desto kleiner die Flaschen. Gute Öle sind oft etwas teurer, dafür aber auch sehr ergiebig. Je nach Öl, Größe und Hersteller kostet ein Babyöl zwischen 3 Euro und 20 Euro. Achte immer auf die Qualität und die Inhaltsstoffe. Natürlich können auch Menge und Preis die Kaufentscheidung beeinflussen, sollten aber nicht Kriterium Nummer 1 sein.

Dermatologisch getestet

Die Haut Deines Babys ist sehr empfindlich. Umso wichtiger, dass Babyöle dermatologisch getestet werden. Achte beim Kauf unbedingt darauf, nur solche Produkte zu kaufen, die solche Tests durchlaufen haben und gut abgeschnitten haben. Ansonsten kann es zu Allergien oder sonstigen Problemen kommen. Dermatologisch getestet bedeutet, Experten und Fachleute haben das Produkt genau unter die Lupe genommen und die Verträglichkeit bei Babys geprüft. Wenn Du beim Kauf darauf achtest, kannst Du sicher sein, für Dein Baby ein gutes Produkt gefunden zu haben.

Babyöl Test

Ökotest hat 2018 verschiedene Babyöle getestet. Dabei wurden vier Babyöle mit der Note „sehr gut“ bewertet. Durchgefallen ist kein Produkt. Bemängelt wurde allerdings, dass viele Produkte parfümiert sind.

Beliebte Babyöle

Nr. 1
Penaten Pflegeöl 115 Jahre Edition – Ideal für die Babymassage – 1 x 500ml
Penaten Pflegeöl 115 Jahre Edition – Ideal für die Babymassage – 1 x 500ml*
von JOHNSON & JOHNSON GMBH
  • Das Penaten Babyöl eignet sich ideal zur sanften Reinigung des Windelbereichs
  • Das Pflegeöl kann auch für eine sanfte Babymassage verwendet werden
  • Hautverträglichkeit dermatologisch getestet
  • Das Körperöl schließt bis zu 10 mal mehr Feuchtigkeit ein als die meisten Lotionen*. *In-vitro Test
  • 1 x 500 ml Penaten Pflegeöl in der 115 Jahre Edition
Prime Preis: € 2,58 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 2
NIVEA BABY Streichelzart Pflege-Öl (200 ml), verwöhnendes Baby-Öl für die zarte Babyhaut mit Mandelöl, ideale Hautpflege auch während der Schwangerschaft
NIVEA BABY Streichelzart Pflege-Öl (200 ml), verwöhnendes Baby-Öl für die zarte Babyhaut mit Mandelöl, ideale Hautpflege auch während der Schwangerschaft*
von Nivea
  • 3-fache Pflege – Das NIVEA BABYöl pflegt dreifach: als milde Reinigung, intensiver Feuchtigkeitsschutz und sanftes Massageöl während der Schwangerschaft
  • Mit Mandelöl – Dank der intensiven Formel mit natürlichem Mandelöl wird die zarte Babyhaut intensiv gepflegt und fühlt sich streichelzart an
  • Sanfte Massage – Als Massageöl verleiht das Pflege-Öl der schwangeren Haut Elastizität und eignet sich so auch als verwöhnende Hautpflege für werdende Mütter
  • Pflege-Formel – Das Baby Öl wurde zusammen mit Kinderärzten und Dermatologen entwickelt. Die Hautverträglichkeit ist klinisch und dermatologisch bestätigt
  • Lieferumfang & Details – NIVEA BABY Streichelzart Pflege-Öl (200 ml), pflegendes Öl ohne Alkohol, Artikelnummer 80583
Unverb. Preisempf.: € 2,49 Du sparst: € 0,10 (4%) Prime Preis: € 2,39 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Nr. 3
Bübchen Baby Öl, sensitives Körperöl für zarte Babyhaut, mit Sheabutter und Sonnenblumenöl, Menge: 1 x 400 ml
Bübchen Baby Öl, sensitives Körperöl für zarte Babyhaut, mit Sheabutter und Sonnenblumenöl, Menge: 1 x 400 ml*
von Bübchen
  • Wie geschmiert: Das Körperöl eignet sich hervorragend bei wohltuenden Massagen für kleine Erdenbürger und verwöhnt zarte Babyhaut ohne den Zusatz von Mineralöl und Konservierungsstoffen
  • Für die Sinne: Unser größtes Sinnesorgan braucht gerade nach der Geburt besonders viel Pflege und Unterstützung, um die natürliche Hautbarriere aufzubauen und zu stärken
  • Gecremte Ritterrüstung: Mit Sheabutter und Sonnenblumenöl ist das Pflege Öl optimal für wohltuende Babymassagen und die sanfte Reinigung des Windelbereichs geeignet
  • Seit über 50 Jahren entwickelt Bübchen Pflegeprodukte zum Schutz zarter Babyhaut. Intensive Forschung, gute Qualität und die sorgfältige Auswahl natürlicher Wirkstoffe sind unser Versprechen an Sie
  • Lieferumfang: 1 x Baby Öl sensitiv von Bübchen
Prime Preis: € 2,87 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Burt's Bees Baby Pflegendes Babyöl, 100 Prozent Natürliche Babyhautpflege, 115 ml Flasche
Burt's Bees Baby Pflegendes Babyöl, 100 Prozent Natürliche Babyhautpflege, 115 ml Flasche*
von Burt's Bees
  • Babyöl: Dieses Feuchtigkeitsspendende Öl für empfindliche Babyhaut schützt vor Trockenheit und hält die Haut weich und geschmeidig
  • Beruhigendes Babyöl: Es ist reich an Antioxidantien und Vitaminen und enthält Aprikosen- und Traubenkernöl gegen trockene Haut
  • 100 Prozent Natürlich: Kann ins Badewasser oder direkt nach dem Baden auf die Haut gegeben werden; ohne Phthalate, Parabene, Mineralöle oder SLS
  • Von Kinderärzten Empfohlen: Die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit dieses hypoallergenen Öls ist klinisch getestet
  • Mama Und Baby: Dieses pflegende Babyöl eignet sich auch für Ihre Haut. Die Feuchtigkeitsspendenden Öle verleihen Ihrer Haut einen gesunden Glanz
Prime Preis: € 9,98 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Johnson & Johnson Körperöl, 500 ml
Johnson & Johnson Körperöl, 500 ml*
von Johnson & Johnson
  • Marke Beauty-Produkte Johnson & Johnson
  • Marke Beauty-Produkte
  • Körperöl
Prime Preis: € 5,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
frei öl BabyÖl, essbar, 100 Prozent natürliche Inhaltsstoffe; begleitend bei Neurodermitits (Babys, Kinder, Erwachsene), parfümfrei, schützt vor Wundwerden, von Hebammen empfohlen, vegan (1x140 ml)
frei öl BabyÖl, essbar, 100 Prozent natürliche Inhaltsstoffe; begleitend bei Neurodermitits (Babys, Kinder, Erwachsene), parfümfrei, schützt vor Wundwerden, von Hebammen empfohlen, vegan (1x140 ml)*
von frei öl
  • frei öl-Effekt: Essbar* und babysicher mit 100% natürlichen Inhaltsstoffen, Ideal als begleitende Pflege bei Neurodermitis, Wirkt rückfettend und stärkt den natürlichen Lipidfilm der Haut, Schützt vor Wundwerden im Windelbereich mit Zwetschgenkernöl
  • Ohne: Alkohol, Ätherische Öle, Farbstoffe, Gluten, Konservierungsmittel, Mineralöle (Paraffine), Parfüm, PEG/PEG-Derivate, Silikone, Weizenproteine
  • Wirkstoffe: BIO Sonnenblumenöl, Haferöl, Johannisbeersamenöl, Zwetschgenkernöl, Vitamin E
  • Klinische Studien bestätigen: Verträglichkeit bei hochsensibler Haut und Neurodermitis dermatologisch bestätigt. 100% Natürliche Inhaltsstoffe, davon 93% aus kontrolliert biologischem Anbau.
  • Für Babypflege und Massage, Reinigung im Windelbereich und Behandlung von Milchschorf. Versehentliches Verschlucken des BabyÖls ist unbedenklich z.B. beim Baden - alle Inhaltsstoffe wurden unter Einbeziehung von Lebensmittelstandards ausgewählt.
Prime Preis: € 9,73 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
WELEDA Baby Calendula Pflegeöl Parfümfrei, Naturkosmetik Babyöl für die Pflege, Reinigung und Massage von Babys, Schutz vor Hautreizungen, Wundwerden und trockener Haut im Windelbereich (1 x 200 ml)
WELEDA Baby Calendula Pflegeöl Parfümfrei, Naturkosmetik Babyöl für die Pflege, Reinigung und Massage von Babys, Schutz vor Hautreizungen, Wundwerden und trockener Haut im Windelbereich (1 x 200 ml)*
von Weleda AG
  • Ideal für die tägliche Pflege: Das unparfümierte Weleda Calendula-Pflegeöl ist ideal für die tägliche Hautpflege und die milde Reinigung im Windelbereich
  • Sanfte Massagen: Durch das enthaltene Sesamöl aus kontrolliert-biologischem Anbau wirkt das Calendula-Pflegeöl wohlig wärmend und ist daher auch sehr gut für die sanfte Babymassage geeignet
  • Handarbeit für die Haut: Die vielseitig wirksame Ringelblume Calendula wird im WELEDA Kernbetrieb in Schwäbisch Gmünd zu Babypflege, Kosmetik und zu Arzneimitteln verarbeitet
  • Höchste WELEDA Qualität: Reines Bienenwachs und hautverwandtes Wollwachs bieten umfassenden Schutz. Heilpflanzenauszüge Calendula- und Kamillenblüten wirken hautberuhigend
  • Lieferumfang: 1 x WELEDA Calendula Pflegeöl parfümfrei für Babys, Kinder und Erwachsene
Preis: € 11,28 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bübchen Calendula Pflege Öl, mit BIO-Calendula zum Schutz empfindlicher Babyhaut, 200 ml
Bübchen Calendula Pflege Öl, mit BIO-Calendula zum Schutz empfindlicher Babyhaut, 200 ml*
von Bübchen Vertriebs GmbH
  • Pflanzenkraft: Die rein pflanzlichen Öle der Ringelblume lassen die Haut atmen und unterstützen nachhaltig bei der Regenerierung unseres größten Sinnesorgans
  • Verwöhnung pur: Kleine Erdenbürger lassen sich mit dem Baby Öl besonders gerne massieren und erhalten so die extra Portion Feuchtigkeit, die für eine gesunde Entwicklung der Haut notwendig ist
  • Natürlicher Schutz: Die Körperpflege legt sich wie ein Schutzschild um empfindliche Babykörper und sorgt für eine zarte Haut - selbst im Windelbereich
  • Seit über 50 Jahren entwickelt Bübchen Pflegeprodukte zum Schutz zarter Babyhaut. Intensive Forschung, beste Qualität und die sorgfältige Auswahl natürlicher Wirkstoffe sind unser Versprechen an Sie
  • Lieferumfang: 1 x Calendula Pflege Öl von Bübchen
Unverb. Preisempf.: € 2,95 Du sparst: € 0,09 (3%) Prime Preis: € 2,86 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Mabyen Bio Babyöl - Mandelöl Pumpflasche Körperöl Öl Massageöl Baby Pflegeöl Babypflege ml (200 ml)
Mabyen Bio Babyöl - Mandelöl Pumpflasche Körperöl Öl Massageöl Baby Pflegeöl Babypflege ml (200 ml)*
von Mabyen
  • BIO: Für die zarte Babyhaut wollen wir nur das Beste. Deswegen bestehen unsere BIO-Babyöle zu 100% aus natürlichen Inhaltsstoffen. Jetzt NEU mit Pumpflasche!
  • NATRUE: Unsere Öle sind Natrue zertifiziert und durch eine unabhängige Zertifizierungsstelle getestet. Natrue ist die höchste Qualifizierung in der Biokosmetik.
  • HAUTVERTRÄGLICHKEIT DERMATOLOGISCH GETESTET: Unsere Öle sind dermatologisch getestet und auf die empfindlich Babyhaut abgestimmt.
  • FREI VON: Parfüm, Duft- und Konservierungsstoffen, Alkohol, Parabenen, Silikonen, Paraffinen, Mineralölen, Gluten und ist zu 100 % Vegan.
  • FÜR BABYS: Wir von Mabyen haben uns das Wohlbefinden von Babys und Eltern mit der besten Qualität zu fairen Preisen zur Aufgabe gemacht. Daher sind unsere Produkte bestens auf das Wohlbefinden von Babys abgestimmt.
Prime Preis: € 9,95 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Penaten Intensiv Pflege Öl, 200ml
Penaten Intensiv Pflege Öl, 200ml*
von JOHNSON & JOHNSON GMBH
  • Penaten Baby
  • Intensiv Pflege Öl
  • Mit Aloe-Vera Extrakt
  • Für sanfte Reinigung
  • 75 ml
Prime Preis: € 2,99 Jetzt auf Amazon kaufen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 3. Dezember 2020 um 12:00 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Was kostet gutes Babyöl?

Wie bereits erwähnt kosten die meisten Babyöle zwischen 3 Euro und 20 Euro. Aber bereits ab 2 Euro kannst Du vereinzelt Babyöle kaufen, sogar von namhaften Herstellern. Meist sind das aber industriell hergestellte Öle. Mit einer Preisspanne zwischen 2 Euro und 5 Euro sind diese sehr günstig. Natürliche Babyöle bekommst Du ab ca. 5 Euro. Hier gilt oft, je höher der Preis, desto hochwertiger das Produkt. Und, je teurer, desto weniger Inhaltsstoffe. Aber keine Angst, die guten Öle sind meist deutlich ergiebiger. Meist brauchst Du ohnehin nicht viel Öl für die Pflege oder Massage Deines Babys. Aber egal was ein Babyöl kostet, in jedem Fall solltest Du auf die Inhaltsstoffe achten und diese auch bei teureren Produkten nochmals überprüfen. Abschließend lässt sich sagen, ein gutes und natürliches Babyöl kannst Du bereits ab 5 Euro kaufen. Aber auch die Produkte zum kleineren Preis können nicht selten mithalten. Hier kommt es natürlich auch immer darauf an, was Du willst und was Dir wichtig ist.

Wie sollte Babyöl angewendet werden?

Baby wird mit Babyöl gepflegt

Babyöl gehört zur Pflege eines Babys Foto: andriano.cz – shutterstock.com

In erster Linie dient das Babyöl der Hautpflege Deines Babys. Hierzu reichen in der Regel schon wenige Tropfen. Am besten verwendest Du das Öl abends nach der Reinigung insbesondere nach einem Bad in der Babybadewanne. Einfach ein paar Tropfen in der Hand verreiben und Dein Baby sanft damit verwöhnen. Das kannst Du gut mit einer Babymassage verbinden. Über Nacht dann kann das Öl einziehen und seine Wirkung entfalten. Des Weiteren kannst Du aber auch ein paar Tropfen des Öls in die Badewanne geben. So gewinnt die Babyhaut an Feuchtigkeit und wird gut gepflegt. Kombinieren kannst Du das Öl mit dem sonstigen Badezusatz, der dann mehr für die eigentliche Reinigung zuständig ist.

Welche Alternativen gibt es?

Neben dem Babyöl kannst Du die Haut Deines Babys natürlich auch mit anderen Babyprodukten pflegen. Babycremes oder Lotions können auch verwendet werden. Allerdings solltest Du auch hier unbedingt auf die Zusatzstoffe achten. Und, nicht selten spenden diese nicht so viel Feuchtigkeit wie die Öle, und halten auch nicht so lange vor. Weitere mögliche Alternativen können aber auch einfache Haushaltsöle aus Deiner Küche sein. So kannst Du z.B. auch Rapsöl oder Olivenöl für die Hautpflege Deines Babys verwenden. Gut, wenn es hochwertige Bio-Le sind, so dass Du sicher sein kannst, der empfindlichen Baby haut nur das Beste zukommen zu lassen. Diese alternativen Öle kannst Du entweder auch in der Hand verteilen und Dein Baby dann massieren, oder aber, Du gibst ein paar Tropfen auf ein weiches Tuch und reibst Dein Baby dann damit ein.

FAQ

Was hilft bei trockener Babyhaut?

Hat Dein Baby trockene Haut, ist die richtige Hautpflege das A und O. Babyöle können hier eine sehr gute Möglichkeit sein. Achte auf Inhaltsstoffe, die Feuchtigkeit spenden und Feuchtigkeit halten. Macadamiaöl und Mandelöl können hier gute Möglichkeiten sein. Des Weiteren solltest Du Dein Baby nicht jeden Tag baden, sondern lieber öfter einfach mit einem Waschlappen waschen. Auch das hilft gegen trockene Haut. Achte darauf, dass die Haut Deines Babys nicht unnötig gereizt wird.

Für was ist Babyöl gut?

Babyöl hat viele positive Eigenschaften. Es dient der Hautpflege Deines Babys. Die Haut wird optimal versorgt, die Feuchtigkeit bleibt des Weiteren länger erhalten. Babyöle sind oft entzündungshemmend, antibakteriell und helfen wunder Haut. Aber auch als Badezusatz oder zur Babymassage kannst Du Babyöl verwenden. Und auch den Milchschorf auf dem Kopf Deines Babys kannst Du mit Hilfe von Babyöl schonend entfernen.

 

Können auch Erwachsene Babyöl verwenden?

Natürlich können auch Erwachsene Babyöle verwenden. Allerdings mögen es Erwachsene nicht immer, wenn nach der Pflege ein Film auf der Haut zurückbleibt. Auch hier empfiehlt sich dann die Verwendung vor dem Schlafengehen, so dass das Öl über Nacht einziehen kann. Aber natürlich können auch Erwachsene von den positiven Eigenschaften der Babyöle profitieren. So kann Babyöl z.B. auch zum Abschminken oder zur Vermeidung von Spliss verwendet werden. Sogar zum Rasieren kann das Öl anstelle von Rasierschaum verwendet werden. Und auch bei rissigen Füßen oder Dehnungsstreifen setzen viele erwachsene Menschen Babyöl gerne ein.

Babyöl oder Babycreme – was sind die Unterschiede?

Babyöle und Babycremes erfüllen zunächst einmal den gleichen Zweck – sie dienen der Pflege der zarten Babyhaut. Cremes ziehen zwar schneller ein, liefern dafür aber weniger anhaltende Feuchtigkeit. Meist sind Cremes auch eine Art Öl, aber mit Zusätzen, die sie verdünnen und leichter auftragbar machen. Das bedeutet aber auch, dass die guten Inhaltsstoffe verdünnt werden. Babyöle haben gegenüber den Cremes einige Nachteile, aber viele Vorteile. Hier sollte immer individuell abgewogen werden, welche Pflegeprodukt passenden ist.

Vor und Nachteile Babyöl gegenüber der Babycremes:

Vorteile

  • ergiebiger
  • lang anhaltend
  • vielseitiger in der Anwendung
  • höhere Konzentration Wirkstoffe

Nachteile

  • zieht langsamer ein
  • Dosierung schwieriger

Fazit

Du bist auf der Suche nach einem guten Babyöl? Dann solltest Du in jedem Fall immer eine individuelle Entscheidung treffen. Was ist Dir wichtig, worauf legst Du Wert? Natürlichkeit, Preis, Haltbarkeit, dermatologisch getestet, Verzicht auf zu viele Inhaltsstoffe? Grundsätzlich gibt es Babyöle auf Mineralölbasis und Produkte auf Pflanzenbasis. Alle Öle haben ihre Vor- und Nachteile. Grundsätzlich aber sollte ein gutes Babyöl so wenige Zusatzstoffe wie möglich haben. Dabei lassen sich Babyöle sehr vielfältig einsetzen und haben neben der Pflege weitere positive Eigenschaften wie z.B. entzündungshemmend oder wundheilend. Achte immer auf die Inhaltsstoffe und informiere Dich genau über die einzelnen Produkte. Ein gutes Babyöl kann ein toller Begleiter in Eurem Alltag werden. Die Haut Deines Babys wird es Dir danken.

Unsere Empfehlungen

Weitere Vergleiche in der Kategorie

Weitere Produktempfehlungen